EMPIRISCHE QUELLEN

welche auf eine Reinkarnation schließen lassen

ERINNERUNG VON KINDERN AN EIN FRÜHERES LEBEN

(bei Weitem die wichtigste Quelle)

 

Weltweit sind in den letzten 50 Jahren tausende von Faellen junger Kinder wissenschaftlich erfasst worden, die ueber ihr frueheres Leben (und manchmal auch die Zeit zwischen den leben) erzaehlen. Viele Faelle, in denen die Kinder genaue angaben gemacht haben, sind nachgeprueft worden in den die Angehoehrigen der verstorbene Person aufgesucht wurden, um die Angaben des Kindes mit denen der Angehoerigen zu vergleichen.

Diese Ueberpruefung wird von den Eltern und manchmal von Wisenschaftlern durchgefuehrt. Prof. Dr. Ian Stevenson und 4 weitere Professorenkollegen sind in ca. 45 Jahren Forschung der Frage nachgegangen, ob man den Berichten Glaubwuerdigkeit schenken kann. Das Analyse zeigt dass?

  • Die Todesart der früheren Person hat das Kind praktisch immer zutreffend geschildert.

  • Auch mannigfaltige Verhaltensweisen und Charaktermerkmale des Kindes stimmen mit denen der früheren Person überein..

  • Geburtsmale des Kindes entsprechen oft Todeswunden der früheren Person..

  • Beim ersten Besuch erkennen die Kinder ihnen unbekannte Personen als “frühere Verwandte” oder “Freunde”, sprechen sie spontan mit Namen oder Spitznamen an oder wissen von unbedeutenden Familienangelegenheiten.

  • Kinder kennen sich in ihrem “früheren Zuhause” aus und sprechen Änderungen vom „Damals“ zum „Heute“ an.

Mehr Details finden Sie hier

 

Die Anzahl, Art und Genauigkeit der Erzahlungen kann nicht durch Zufall erklaert werden. Viele der Eraehlungen geben bei Weitem zu genaue Angaben, so dass die Wahrscheinlichkeit von zufaelligem richtigen Raten niedriger ist als ein Lotto-Gewinn. Es wurden jedoch andere Zweifel angefuehrt, die hier im Detail diskutiert werden >>>http://www.reinkarnation.de/html/glaubwurdigkeit.html

Weitere Quellen 

RUECKFUEHRUNG IN FRUEHERE LEBEN DURCH HYPNOSE

The Die bekannteste Methode dafür, bei Erwachsenen Erinnerungen an frühere Leben und an die Zeit dazwischen hervorzurufen, stellen sogenannte Rückführungen dar. Die Person wird über (eine leichte) Hypnose geführt, in welcher er/sie sich an Erlebnisse des aktuellen Lebens und an solche in einem früheren Leben erinnern kann. Wenn traumatische Erlebnisse in einer Regressionstherapie auftauchen, werden sie kurz erneut durchlebt und anschließend so verarbeitet, dass psychische oder körperliche Probleme im heutigen Leben gelöst oder gelindert werden koennen. Neben der therapeutischen Funktion entstehen aus diesen Sitzungen auch Fälle, die in der Reinkarnationsforschung genutzt wurden.Die Forschung ist hier bei Weitem nicht so fortgeschritten wie bei den Spontanerinnerungen kleiner Kinder.Es gibt nur 37 gut nachgeprüfter (allerdings selbst recherchierter) Fälle, die ausführlich publiziert wurden und überzeugend sind. Diese Fälle sind anfälliger gegen Erinnerungsstörungen, weil Erwachsene viel mehr Eindrücke aus dem heutigen Leben besitzen als Kinder, weil Erinnerung meist zeitlich länger zurück liegen, und weil Erinnerungen teils mehrere Leben umfassen und häufiger Landesgrenzen überspringen. Forschung an größeren Fallzahlen gibt es zwar, aber diese wurden niemals durch andere Forscher bestätigt. Dennoch können Rückführungen eine interessante Informationsquelle zum Thema Reinkarnation sein.

NAHTODERFAHRUNGEN

Unter Nahtoderfahrungen versteht man Erfahrungen, die eine bewusstlose Person nach einer Wiederbelebung erzählt. Die Erinnerungen betreffen typischerweise außerkörperliche Erfahrungen während der Bewusstlosigkeit und Beschreibungen des ‘Jenseits’. Jene Erinnerungen entsprechen oft ähnlichen Erzählungen von Kindern und rückgeführten Personen. In einigen wenigen Fällen betreffen die Erzählungen auch ein früheres Leben.

 

GESCHICHTEN KOMMUNIZIERT DURCH ‘MENTALE MEDIEN’

´Mentale Medien´ stellen die Kommunikation zwischen einer lebenden Person und einer verstorbenen Person her. In diesen Gesprächen wird Wiedergeburt als Tatsache von den verstorbenen Personen bestätigt.

TRÄUME

TEs gibt eine Anzahl von Beispielfällen von Erwachsenen, die von früheren Leben geträumt haben. Jene Träume sind recht detailliert und konnten später durch Recherche verifiziert werden..

DEJVA-VU

Ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung hat in ihrem Leben das Gefühl, an einen Ort zu kommen, der ihnen aus eigener Erfahrung bekannt erscheint, obwohl sie nie dort waren. Einige Personen gehen davon aus, dass diese Deja-vu Erfahrungen durch frühere Leben erklärt werden können..